info@lifeintown.de

Ihr Gastroführer in Deutschland

Copas

Copas

Luciagasse 7, 45894 Gelsenkirchen
Art
Biergarten, Bistro, Café, Cocktail-Bar, Nachtbar, Restaurant, Szenelokal
Küche
Mediterran, Quick+Lecker, Vegetarisch
Was
After Work, Chill-out, Cocktails, Draußen sitzen, Facebook, Hoher Flirtfaktor, Küche durchgehend, Sehenswertes Ambiente, Terrasse
Öffnungszeiten:
Montag:
10:00 - 23:00 Uhr

Dienstag:
10:00 - 23:00 Uhr

Mittwoch:
10:00 - 23:00 Uhr

Donnerstag:
10:00 - 23:00 Uhr

Freitag:
10:00 Uhr - open end

Samstag:
10:00 - 00:00 Uhr

Sonntag:
Geschlossen
Tel.:
+49 (0) 209 37 75 43
Website:
https://m.facebook.com/BuerCopas/?ref=bookmarks
Aktuell
Aktuell
Aktuell

Beschreibung

Nach dem Tod ihres Mannes wollte Kanita Perez die Gastronomie an der Luciagasse nicht aufgeben. Jetzt wagt sie den Neubeginn mit frischen Ideen. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes, Momo Matijasevic, vor drei Monaten war Kanita Perez eines schnell klar: „Mein Wunsch war es, das Copas weiter zu führen.“ Vor 35 Jahren gründete das Paar den gastronomischen Betrieb, damals noch an der Domplatte, wo er neun Jahre lang existierte. Dann zog man um an die Luciagasse 7.

„Mein Herz hätte geblutet, wenn ich hier andere Leute gesehen hätte“, sagt sie, die so lange Herz und Seele des Ladens war – und genau das auch bleibt. Mit Mucki Hurtic hat sie nun einen jungen, ambitionierten Gastronomen als neuen Teilhaber an ihrer Seite. Er hilft und unterstützt, hat viele neue Ideen eingebracht, ein neues Konzept eingeführt.

International Erfahrungen gesammelt.

Mit drastischen Methoden: Viele Geräte wie Kühltruhen oder Fritteusen flogen raus. Ersatzlos. „Das brauchen wir nicht mehr. Wir kochen alles frisch und selbst.“ Alles heißt auch alles. Sogar das Brot wird täglich selbst gebacken. Für Mucki Hurtic gehört das zur guten Gastronomie dazu. Seit 18 Jahren ist die Bewirtung von Gästen sein Leben. Sein Konzept: „Ich möchte unseren Gästen nichts anbieten, was ich selbst nicht essen würde.“ Erfahrungen sammelte er an vielen Orten. „Ich habe in Rom gearbeitet, in Wien, in Budapest – immer in gehobenen Restaurants.“ Zuletzt war er im Wasserschloss Wittringen aktiv gewesen, hegte aber schon lange den Wunsch, in einem eigenen Laden zu wirken.

Auch er profitiert nun von der Teilhaberschaft der beiden, die mit ihrem Engagement auch die Luciagasse wieder neu beleben wollen. Auch dadurch, dass der Laden wieder täglich ab 9 Uhr morgens geöffnet hat und vom Frühstücksbetrieb bis zum Abendessen alles bereit hält.